Franzjörg Krieg als Fotograf

Franzjörg Krieg als Fotograf

Menu

Lagerbau durch den Reichsarbeitsdienst in Rotenfels

Nach der Erlassung des Gesetzes zum Reichsarbeitsdienst (RAD) im Juni 1935 wurden zunächst junge Männer vor dem Militärdienst zunächst für 6 Monate zum RAD einberufen. Später kam auch die Einberufung von Mädchen hinzu. Diese Arbeitsdienste wurden in der Industrie, im Handwerk, der Landwirtschaft, beim Straßenbau und sonstigen Baumaßnahmen und in der Rüstungsindustrie umfassend eingesetzt.

In Rotenfels gab es zwei Lager, die vom RAD gebaut wurden:

Eines im Bereich des heutigen Kurparks nach dem Rotherma entlang der neuen Autostraßenführung und ein zweites im Wald unweit vom Lukasplatz, dem Waldeingang am alten Prozessionsweges nach Moosbronn, im Gewann Hüblichwald.

Es müssen noch einige Fakten um die im Folgenden eingestellten Fotos geklärt werden.

Zunächst stehen sie aber für die Recherche hiermit öffentlich zur Verfügung.

Fotograf ist Johann Greif, der am 06.01.1944 in Chotilovo. nordwestlich von Moskau gefallen ist.

Johann Greif, der Fotograf

 

Fotos des RAD bei der Arbeit


Der Fotograf – hier am Baum angelehnt

 

Bewachung und Führung von RAD, Wehrmacht und wohl auch SS